Abklärung auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten bis auf Weiteres aus Kapazitätsgründen nicht möglich.

Aktuelles

Neuerliches Hygiene-Zertifikat

Durch das Deutsche Beratungszentrum für Hygiene wurde der Praxis ein zusätzliches Hygienezertifikat ausgestellt. Dabei gehen die Anforderungen sowohl qualitativ, als auch in der Tiefe wesentlich weiter, als z.B. die vorgeschriebenen Qualitätskontrollen der Kassenärztlichen Vereinigung.

Neben dem Hygienemanagement werden die räumliche Ausstattung, die Hygienestandards, die Arbeitsabläufe und die Qualifikation der Mitarbeiter beurteilt und in unserem Fall zertifiziert.

Wir freuen uns den hohen Anforderungen gerecht geworden zu sein und werten dies als weiterer Baustein eines stetigen und erweiterten Qualitätsmanagments. Für ihre Sicherheit und Zufriedenheit.

 

CO2-Insufflation

Bei der konventionellen Spiegelungstechnik der Koloskopie wird durch Insufflation von Raumluft der Darm entfaltet. Nachteilig war bei unsorgfältigem Absaugen oder der eingeschränkten Fähigkeit, die Luft wieder über natürlichem Weg abzulassen, häufig ein Blähbauch, unter Umständen schmerzhaft.

Durch die im Rahmen einer IGEL-Leistung wählbare CO2-Insufflation fällt dieses Problem komplett weg. Das CO2 wird rasch über die Dickdarmschleimhäute aufgenommen und bereits während der Untersuchung abgeatmet; innerhalb von Minuten ist das CO2 praktisch komplett aus dem Körper entfernt.